Hoteles Andaluces con Encanto

Rota

Rota

Rota ist umgeben von herrlichen Stränden, die zusammen mit der strahlenden Sonne, einer abwechslungsreichen typischen Gastronomie und einem Meer mit kristallklarem Wasser diese Stadt zum perfekten Ort für Ihren Urlaub machen.

Aufgrund seiner Lage – auf halbem Weg zwischen der Mündung des Guadalquivir und dem Eingang zur Bucht von Cádiz – war Rota ein Durchfahrtsort für verschiedene Kulturen und Zivilisationen. Seit der Zeit der Phönizier war die Stadt ein Handelshafen, und in der Umgebung wurden zahlreiche römische Überreste gefunden. Alte Bögen und enge Gassen mit weißen Häusern prägen das Stadtbild dieses schönen Ortes mit seinen hübschen Plätzen und malerischen Winkeln, in denen man eine Küche genießen kann, die eng mit dem Land und dem Meer verbunden ist, mit typischen Gerichten wie der Urta a la roteña, die vom leckeren Tintilla-Wein begleitet wird, einem Weinrelikt mit süßem Geschmack und dunkler Farbe.

Das bemerkenswerteste Gebäude der Stadt ist das Castillo de Luna (BIC), das im 13. Jahrhundert von Guzmán el Bueno an der Stelle eines alten arabischen Ribats aus dem 11. Jahrhundert errichtet wurde. Es beherbergt einen original erhaltenen Innenhof aus dem 15. Jahrhundert mit einer schönen Arkadengalerie und malerischen Sockeln. Auch Reste der Stadtmauern, die vom 12. bis zum 15. Jahrhundert zur Verteidigung der Stadt dienten, sind noch erhalten, darunter die Tore von Regla oder Chipiona, das Tor von Sanlúcar und das Tor des Meeres oder der Mole. Weitere interessante Gebäude sind die Kirche Nuestra Señora de la O (16. Jahrhundert), die Kapelle La Caridad (neben der Plaza del Reloj), der Torre de la Merced, die Kirche San Roque und die Casa de la Cilla.

Rota zeichnet sich durch seine Atmosphäre und Lebendigkeit aus, mit vielen Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten, die sich in der Sommersaison vervielfachen. Hier finden die beliebte Urta-Messe (Fest von nationalem touristischem Interesse) und das Flamenco-Festival ‘Arranque Roteño’ statt. Die 16 km langen Strände (La Costilla, El Rompidillo und Punta Candor) sind ideal zum Sonnenbaden, Schwimmen und für die Ausübung von Wassersportarten. Die ausgedehnten Kiefernwälder und die Dünen, die teilweise bis an den Strand heranreichen, werden von den Besuchern gerne genutzt, um einen ruhigen Tag in der Natur zu verbringen oder um zu wandern, zu reiten oder Fahrrad zu fahren.

Was kann man in Rota unternehmen?

Was kann man in Rota unternehmen?

Talasoplaya

Talasoplaya

Von unseren Hotels in Rota aus wollen wir Sie unterstützen, das Beste aus Ihrem Urlaub an unseren Stränden zu machen. Die TALASOPLAYA verhilft Ihnen zu einer Erfahrung, die Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auf natürliche Weise verbessert.

Das Ziel dieses bescheidenen TALASOPLAYA-Rezeptbuchs ist es, Ihnen zu helfen, das Beste aus dem Strand in Bezug auf GESUNDHEIT und VITALITÄT zu machen.

Weitere Informationen

Los Corrales De Rota

Los Corrales De Rota

“Los Corrales” sind Fischwehre, die im Meer erbaut wurden, um die Gezeiten für den Fischfang zu nutzen. Es handelt sich um eine uralte Fischereikunst, denn der Bau der ersten “Corrales” geht auf die Römerzeit zurück, und die Kontinuität ihrer Nutzung bis in die 1950er Jahre ist historisch belegt. Es handelt sich um ein bedeutendes kulturelles Erbe in Rota im Bereich der Fischereikunst. Die Wehre sind von großem kulturellen, archäologischen und landschaftlichen Wert. Sie verdienen einen besonderen Schutz und wurden zum ersten Naturdenkmal Andalusiens erklärt.

Weitere Informationen